Notruf : 112

Berichte 2010

Unser neues Einsatzfahrzeug 11/1

Nach 22 Jahren neues Leitfahrzeug Segnung des Mehrzweckfahrzeugs der Rotter Feuerwehr – Gemeinde trägt 60 Prozent der Kosten

Fahrzeugweihe unseres neuen MZF

Rott – Ganz im Zeichen der Segnung des neuen Mehrzweckfahrzeugs der Feuerwehr stand der Sonntagvormittag im Kaiserhof und in der Kirche. Hier waren auffällig viele blaue Hemden der Feuerwehrfrauen und –männer zu sehen, die Fahnenabordnungen benachbarter und befreundeter Feuerwehren füllten die Seitenaltäre.

In der Predigt des vom Rhytmuschor musikalisch gestalteten Gottesdienstes erklärte der Kreisbrandinspektor Diakon Georg Wimmer, dass nicht nur die unentbehrlichen Profis und Spezialisten wie die Feuerwehrleute aufgerufen seien, zu helfen wo es Not tut, sondern dass jeder helfen könne und solle mit Wort, Tat und Beispiel und damit der Feuerwehr moralische Unterstützung leiste.

Inzwischen formierte sich draußen auf dem sonnigen Kirchplatz neben dem neuen Fahrzeug die Pfaffinger Blasmusik, die den anschließenden Festakt feierlich gestaltete, zu dem sich immer mehr Bürger einfanden. Bürgermeister Marinus Schaber lobte in seiner der Hitze geschuldet kurzen Rede die große Leistungsbereitschaft der Feuerwehr, die neben den verschiedenen Einsätzen auch ständig in Kursen und Schulungen ihre Fähigkeiten trainiere und verbessere.

Auf die finanziellen Nöte bei der Beschaffung des neuen Einsatzfahrzeugs eingehend erklärte er, dass 20 Prozent des Kaufpreises vom Staat erbracht würden, und die Feuerwehr dankenswerterweise ebenfalls 20 Prozent übernehme, so dass die Gemeinde „nur“ 60 Prozent zu tragen habe. Am allerwichtigsten aber sei, dass die Feuerwehrler von allen Übungen und Einsätzen gesund und unverletzt heimkehrten, was er ihnen von Herzen wünschte.

Mit Weihrauchwolken – „wo Feuer ist, soll auch Rauch sein“ – eröffnete Pfarrer Christian Uptmoor die Segnung des blumengeschmückten Fahrzeugs.

Feuerwehrkommandant Manfred Lunghammer erinnerte an die Anfänge der Rotter Feuerwehr vor 140 Jahren. Das neue technisch hochwertig ausgestatte Fahrzeug werde vor allem als Einsatzleitfahrzeug sowie als Transportmittel für sämtliche Gerätschaften verwendet. Es löse das 22 Jahre alte Fahrzeug ab, das ausgesondert werden musste. Dem neuen Mehrzweckfahrzeug wünschte auch er viele unfallreiche Fahrten bei erfolgreichen Einsätzen.

Mit einem übergroßen Schlüssel übergab Hans Klugmann von der Mercedes Vertretung das Fahrzeug an den Bürgermeister und den Kommandanten. Glücklicherweise gibt es auch ein handlicheres Format dieses Schlüssels, so dass das neue Auto ohne Probleme zum Feuerwehrhaus durchstarten konnte, begleitet von Blasmusik, Fahnenabordnungen, Feuerwehrleuten und Bürgern, die dort trotz der Hitze ein angemessen fröhliches Fest feierten.

Fotos von der Fahrzeugweihe


Folge uns auf Facebook

Unser Grundsatz

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr

Motto der Webmaster

"Wir wollen unseren Besuchern eine stets aktuelle, informative und ortsbezogene Homepage bieten. Dafür arbeiten wir mit viel Liebe zum Detail und hoffen viele nützliche Informationen mit auf den Weg geben zu können"

Rott a. Inn - Januar 2016
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok