Notruf : 112

Feuerwehrknoten

Hier finden Sie eine Auswahl verschiedener, wichtiger Feuerwehrknoten, welche auch im Heimgebrauch nützlich sein können.
Brustbund / Spierenstich
Der Brustbund wird bei der Feuerwehr verwendet, um Personen gegen Absturz zu sichern, z.B. wenn eine zu rettende Person über eine Leiter herabsteigt. Wichtig ist dabei, daß das Seil immer stramm gehalten wird, damit die Person nicht frei fällt. Dies nennt man dann statisches Halten.
Mastwurf an der Feuerwehraxt
Der Mastwurf an Gegenständen wie z. B. der Feuerwehraxt wird verwendet, um diese sicher in Höhere Ebenen zu ziehen / befördern. Der Mastwurf sichert die Feuerwehraxt ab, damit diese nicht runterfallen kann. Zusätzlich wird am Griff ein Halbschlag angelegt.
Mastwurf gestochen
Der Mastwurf kann in der Hand gelegt und über das offene Ende des Gegenstandes geschoben werden, oder am Gegenstand gebunden werden.
Die Position lässt sich leicht verändern ohne den Knoten lösen zu müssen. Auch nach Belastung wieder leicht zu lösen.
Der Mastwurf dient dazu, ein Seil sicher und fest an einem Festpunkt anzuschlagen.
Zimmermannschlag
Der Zimmermannsknoten wird benutzt, um lange Gegenstände wie z.B. Kanthölzer, Rundhölzer und Bretter hochzuziehen. Bei der Feuerwehr heißt dieser Knoten Zimmermannsschlag und wird z.B. eingesetzt, um einen Saugkorb an einer Saugleitung zu sichern oder um große und sperrige Gegenstände hochzuziehen.
Unter Belastung zieht sich der Knoten zu und hält die Last durch die nun wirkende Seilreibung. Der Knoten hält nur auf Zug, er löst sich, wenn die Last abgelegt wird.
Mastwurf gelegt
Dieser Mastwurf ist identisch mit dem gestochenen Mastwurf, wird jedoch gelegt. Am Strahlrohr wird auf Höhe des Mundstücks noch ein Halbschlag angelegt.
Halbmastwurf an der Öse
Beim Halbmastwurf an der Öse, wird die Leine durch beispielsweise die Öse eines Haltegurtes geführt. Der Halbmastwurf an der Öse kann zur Absicherung verwendet werden. Die Person, welche einen Halbmastwurf an der Öse durchführt sollte sich jedoch zusätzlich absichern.


Folge uns auf Facebook

Unser Grundsatz

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr

Motto der Webmaster

"Wir wollen unseren Besuchern eine stets aktuelle, informative und ortsbezogene Homepage bieten. Dafür arbeiten wir mit viel Liebe zum Detail und hoffen viele nützliche Informationen mit auf den Weg geben zu können"

Rott a. Inn - Januar 2016
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok