Notruf : 112

Richtig Grillen!

Grillen Wenn die Außentemperaturen steigen und die Tage länger werden ist sie da, die Zeit der Garten- und Grillfeten oder wie immer sie heißen mögen. Mittelpunkt ist stets ein offenes Grillfeuer, das im Familien- und Freundeskreis oder bei öffentlichen Veranstaltungen entzündet wird und für gehobene Stimmung sorgen soll. Leider müssen sich jedoch alljährlich der Rettungsdienst und die Feuerwehren mit folgenschweren Brand- und Explosionsunfällen befassen, die durch allzu leichtfertigen Umgang mit Grillgeräten und -feuer entstanden sind.

Was sind die häufigsten Unfallursachen?

Grillen falsch

  • Schlechte Grillaufstellung (mangelnde Stabilität des Grills, schräge Aufstellfläche, starker Wind usw.) kann zum Herausfallen der Glut und starkem Funkenflug führen.
  • Falscher Aufstellungsort (Leicht brennbare Gegenstände in der unmittelbaren Umgebung, Waldgebiete)
  • Wallende, weite Kleidung kann sich im Kontakt mit der Glut entzünden und zu schweren Verbrennungen führen
  • Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten zum Entzünden oder Erhalten der Glut
  • Unbeaufsichtigte Kinder an oder in der Nähe von Grillgeräten

Die beiden letztgenannten Punkte stellen die häufigsten Unfallursachen dar.


Was tun, wenn es brennt oder Erste Hilfe notwendig ist?

  • Immer geeignete Löschmittel bereithalten (Wasser, Sand, Feuerlöscher, Löschdecke), Entstehungsbrände sofort bekämpfen und frühzeitig unter der Notrufnummer 1 1 2 Feuerwehr und Rettungsdienst alarmieren.
  • Bei Verbrennungen sofort Maßnahmen zur Ersten Hilfe ergreifen: Kühlen der verbrannten Körperstelle unter fließendem Leitungswasser bis eine deutliche Schmerzlinderung eintritt (Achtung: Keine Unterkühlung verursachen!). Bei schweren Verbrennungen unverzüglich einen Notruf an die Integrierte Leitstelle unter 1 1 2 abzusetzen.

Was ist für ein risikofreies Grillfest zu beachten?

  • Aufstellung des Grills (sicherer, ebener, fester Standplatz; ausreichender Abstand zu brennbaren Stoffen: 5m; Bereithalten von Löschmittel: Sand Wasser, Feuerlöscher; nicht im Wald grillen).
  • Anzünden nur mit Feststoffgrillanzündern; keine brennbaren Flüssigkeiten, wie Spiritus o.ä. verwenden (Stichflammengefahr, Verpuffung) – weder zum Anzünden noch zum Nachgießen.
  • Brennendes Fett immer durch Abdecken mit einem geeigneten nicht brennbaren Gegenstand wie z.B. einer Löschdecke löschen - NIEMALS Wasser verwenden!
  • Um die Glut zu erhalten, von Anfang an genügend Kohle oder Briketts auflegen; auf keinen Fall brennbare Flüssigkeiten in die Glut schütten.
  • Kinder beaufsichtigen und immer vom Grill fernhalten - der Sicherheitsabstand sollte mindestens 2 bis 3 Meter betragen.
  • Beim Grillen entsprechend langes Grillbesteck (Zange, Gabel, usw.) und feuerfeste Grillhandschuhe verwenden.
  • Grill und Brandrückstände niemals unbeaufsichtigt lassen und ordnungsgemäß entsorgen (Brennstoffrückstände erkalten lassen oder löschen und in nichtbrennbaren Abfallbehältern entsorgen).

Worauf ist beim Kauf eines Grills zu achten?

Der Grill sollte einen stabilen Aufbau und eine gute Standfestigkeit besitzen. Die Werkstoffe sollen eine entsprechend hohe Temperaturbeständigkeit aufweisen. Außerdem muss eine Ascheauffangmöglichkeit vorhanden sein. Geräte mit dem GS-Zeichen verfügen über diese und weitere Sicherheitseigenschaften. Den höchsten Sicherheitsstandard bieten Elektrogrillgeräte.

Wir wünschen Ihnen eine gute und unfallfreie Grillsaison!

Infografik zum richtigen und sicheren Grillen von esmark.de

Infografik zum sicheren Grillen
Quelle der Infografik: https://esmark.de/grill/


Folge uns auf Facebook

Unser Grundsatz

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr

Motto der Webmaster

"Wir wollen unseren Besuchern eine stets aktuelle, informative und ortsbezogene Homepage bieten. Dafür arbeiten wir mit viel Liebe zum Detail und hoffen viele nützliche Informationen mit auf den Weg geben zu können"

Rott a. Inn - Januar 2016
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok