Notruf : 112

Berichte 2017

Verstärkung für unsere Atemschutzträger

Feuerwehrlehr haben den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Atemschutzträger Lehrgang - Soyen 2017 Es brennt, alles ist verraucht und man sieht kaum noch die Hand vor Augen, dass ist der Albtraum eines jeden einzelnen und spätestens hier werden die Atemschutzträger der Feuerwehren benötigt, da nur diese, ausgerüstet mit frischem Sauerstoff, sich in solch einer Gefahrensituation vorwärtsbewegen können.

Hierbei darf jedoch nicht vergessen werden, dass unsere Atemschutzträger ein Risiko eingehen, da auch sie plötzlich von einer Gefahrenquelle überrascht werden können und dadurch ihr Leben aufs Spiel setzen. Damit diese Gefahr so gut wie möglich eingeschränkt wird, ist eine spezielle Ausbildung unverzichtbar!

Im Mai 2017 haben sich drei junge Feuerwehrmänner der freiwilligen Feuerwehr Rott a. Inn für die Ausbildung zum Atemschutzträger angemeldet und diese mit Erfolg durchlaufen. Die Ausbildung fand in der Atemschutz-Übungsanlage in Rosenheim und dem Feuerwehrhaus Soyen statt.

Hierbei wurde den Teilnehmern alles Wichtige beigebracht, wie der Umgang mit den Gerätschaften funktioniert, die Arbeit und Kommunikation im Team und dem richtigen Vorgehen in bestimmten Gefahrensituationen.

Wir gratulieren Johannes Rottmoser, Christian Steinegger und Georg Leineweber zur bestandenen Abschlussprüfung am 15.05.2017 und wünschen allseits eine gute Rückkehr von den Einsätzen.

dh


Folge uns auf Facebook

Unser Grundsatz

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr

Motto der Webmaster

"Wir wollen unseren Besuchern eine stets aktuelle, informative und ortsbezogene Homepage bieten. Dafür arbeiten wir mit viel Liebe zum Detail und hoffen viele nützliche Informationen mit auf den Weg geben zu können"

Rott a. Inn - Januar 2016

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.