Notruf : 112

Berichte 2017

Ausbildung im "Sondersignal-Fahrt-Trainer (SFT)"

Fahrsimulator Am Mittwoch, den 3.5.2017 durften 2 Kammeraden der Feuerwehr Rott zusammen mit 4 weiteren Kammeraden aus dem Landkreis Rosenheim bei einem Ausbildungsprogramm des Landesfeuerwehrverbandes Teilnehmen. Die Versicherungskammer Bayern zusammen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, haben ein Trainingsprogramm ins Leben gerufen, bei dem Einsatzfahrten realistisch an einem Fahrsimulator geübt werden können.

Einsatzfahrten mit Martinshorn und Blaulicht sind durch die Fehldeutung von Signalen zwischen den Verkehrsteilnehmern risikoreiche Fahrten. Durch diese gezielte Schulung war es möglich auf Gefahren hinzuweisen, welche auf dem Weg zum Einsatz entstehen können.
Nach einer Auffrischung der Rechtsgrundlagen für Feuerwehren im Straßenverkehr konnten am Simulator verschiedene Szenarien durchgespielt werden. Mehrere Computer erstellten eine Virtuelle Stadt, durch welche man mit einem Einsatzfahrzeug manövrieren musste.
Verschiedene Gefahrsituationen wurden dabei simuliert. Z.B. Autos, welche der Feuerwehr die Vorfahrt nehmen oder auf der Fahrbahn stehen bleiben. Nach Beendigung einer Fahrt wurde diese durch den Lehrgangsleiter und den Teilnehmern noch einmal analysiert sowie gefährliche Situationen besprochen.
Eine solche Ausbildung für Einsatzfahrten ist jedem zu empfehlen, der mit Sonderrechten im Straßenverkehr fahren darf.

Link zur Homepage mit mehr Infos zum Fahrtrainer: http://www.lfv-bayern.de/service/sondersignal-fahrt-trainer-sft.html

cs


Folge uns auf Facebook

Unser Grundsatz

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr

Motto der Webmaster

"Wir wollen unseren Besuchern eine stets aktuelle, informative und ortsbezogene Homepage bieten. Dafür arbeiten wir mit viel Liebe zum Detail und hoffen viele nützliche Informationen mit auf den Weg geben zu können"

Rott a. Inn - Januar 2016

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.